Sonntag, 28. August 2016

Kreativ Kiste im August


Der Monat ist rum 
und die Kreativ-Kiste hat heute wieder 
Zeigetag.


Martina hatte sich für den August eine Projektmappe gewünscht.
Die Anleitung dazu findet Ihr HIER.


Das Rückenteil meiner Mappe habe ich mit Webkanten gestaltet.
Ein Putztuch vom Discounter musste, 
als Vlies, 
seinen Verwendungszweck ändern.




Für das Vorderteil wurden ein Tidestoff 
und eine klare Tischdeckenfolie verwendet. 




Die Projektmappe ist 35 x 30cm groß,
mein neues Stickprojekt hat einen schönen Platz drinnen gefunden.




Es sind die 25 Meyersterne, von HIER


Schaut mal bei den anderen fleißigen Näherinnen
unserer Kreativ-Kiste vorbei:





Im September macht die 


U R L A U B ! ! !


Am 02.Oktober melden wir uns wieder, 
um Euch das neue Projekt vorzustellen.



Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!


Viele liebe Grüße

Alexandra



Donnerstag, 25. August 2016

Nähutensilien



Nun sind die Nähutensilien zu meinen Nähfeen fertig gestickt











Eine kleine Stoffauswahl für den Quilt habe ich schon getroffen.
Nur noch zuschneiden und ran an die Nähmaschine...
wenn es nur nicht so warm wäre...



Hier alle Stickbilder in der Gesamtansicht



Nach einer Vorlage von Ursula Scherz.


Schaut mal bei Andrea und Karin vorbei!


Viele liebe Grüße 
ich wünsche Euch einen schönen Sommer-Sonnen-Tag ☀️


Alexandra


Dieser Post geht zum Rumshandgestickt






Donnerstag, 18. August 2016

Immer schön Maß halten



Meine letzte Nähfee ist fertig.
Nun muss ich noch einige kleinen Nähutensilien sticken
und dann ist dieses Projekt fast beendet. 



Nach einer Vorlage von Ursula Scherz.


Schaut mal bei Andrea und Karin vorbei!


Viele liebe Grüße

Alexandra


Dieser Post geht zum Rumshandgestickt




Donnerstag, 11. August 2016

Neue Gelli Platten


Ich habe HIER von meinem ersten Gelli-Printing Versuch berichtet 
und ein neues dauerhaftes Rezept für eine Druckplatte angekündigt, 
welches ich HIER gefunden habe.

Heute habe die neuen Platten gegossen 
und dies mit ein paar Fotos festgehalten.

Rezeptmenge nach HIER:
9 Päckchen gemahlene Gelatine
250ml Wasser
125ml Glycerin
125ml Isopropanol Alkohol

Mein Tipp:
Die Form auslitern, dann kann die gewünschte Menge errechnet werden.

Ich habe für meine Formen die Menge verdreifacht, 
also:
27 Päckchen gemahlene Gelatine
750ml Wasser
375ml Glycerin
375ml Isopropanol Alkohol



Gelatine in kaltem Wasser auflösen und 10 Minuten quellen lassen


Alkohol und Glycerin hinzu geben


und bei kleiner Temperatur erhitzen


bis alle Klümpchen weg sind


dann durch ein Haarsieb in die Form gießen 
und erstarren lassen










Kosten für diese beiden Platten zusammen ca. 10 Euro.
Die eckige Form ist 25 x 34cm groß
und die runde Form hat einen Durchmesser von 15cm.


Nun muss die Masse nur noch erstarren und 
kann morgen aus der Form gelöst werden. 

Dann geht es am Wochenende mit neuen Druckversuchen weiter...


Viele liebe Grüße

Alexandra


Dieser Post geht zum Rums





Dienstag, 9. August 2016

Wer auf sich hält...


näht wieder selbst!




Es könnte fast mein Motto sein...







Andrea und ich haben unsere vierte Nähfee fertig. 
Ganz frisch hat sich Karin unserer kleinen Stickrunde angeschlossen 
und ihre erste Nähfee fertig gestickt.
Schaut mal vorbei!

Hier einmal meine vier Nähfeen nach der Vorlage von Ursula Schertz.



Die letzte Nähfee ist in Arbeit 
und dann werden noch ein paar kleine Nähutensilien gestickt.


Viele liebe Grüße

Alexandra



Dieser Post geht zum







MerkenMerken

Sonntag, 7. August 2016

Mein erster Gelli- Printing Versuch


Bei Susanne sah ich vor kurzem tolle Gelli Drucke, 
da war es wieder passiert...
ein neues Thema...
neue Technik...
muss ich unbedingt ausprobieren!

Ich habe darauf direkt im Netz gestöbert 
und war über Preis der Gelli Platten geschockt. 

Susanne schrieb in ihrem Post von der Möglichkeit eine Gelli Platte selbst herzustellen. 
Also weiter gestöbert und auch ein Rezept gefunden (HIER).
Die Gelantinemasse habe ich auf einen alten Weihnachtsteller gegossen 
und einen Tag erstarren lassen.



Am nächsten Tag wurde meine Küche zweckentfremdet.



Bei den ersten Druckversuchen auf Papier 
habe ich zu viele Schichten aufeinander gedruckt 
und schnell waren die Muster verschwunden...









Egal, 
weitere Versuche wurden gestartet,
diesmal auf Zeitung.









Beim nächsten Druckdurchgang wurden die Druckauflagen zueinander verändert.
Ein Druck auf Papier






der zweite Druck auf ein Putzvlies







Die selbst gemachte Gelli Platte ist eine tolle und kostengünstige Alternative.
Leider sind nach zwei Tagen die ersten Schimmelstellen ausgeblüht 
und ich musste die Platte entsorgen.
Ich habe aber ein neues Rezept im Netz gefunden (HIER). 
In die Zubereitung werden noch Glycerin und Isopropyl-Alkohol mit eingerührt, 
dadurch soll die Gelli Platte langlebiger sein. 

Ich werde es in der nächsten Woche testen 
und davon berichten. 
Glycerin und Alkohol sind bestellt.


Viele liebe Grüße

Alexandra


Donnerstag, 4. August 2016

Schnipp Schnapp...



alles ab!


Meine dritte Nähfee nach der Vorlage von Ursula Schertz ist fertig.




So langsam muss ich mir Gedanken zur Stoffauswahl
und Anordnung der Feen machen...

Mal schauen welche Nähfee Andrea diesmal gestickt hat.



Viele liebe Grüße

Alexandra


Dieser Post geht zum RUMS und handgestickt



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...