Donnerstag, 30. Juni 2016

Atarashii


vom Kreis zum Quadrat...

und bei mir zur Tasche



Atarashii ist eine japanische Falttechnik, 
die Frau sehr schön komplett ohne Nähmaschine nähen kann.
Ich habe die Variante mit der Nähmaschine gewählt.

Hier meine kleine bebilderte Anleitung:
Zuerst habe ich Kreise ausgeschnitten, 
dafür habe ich mir eine Schablone ∅16,5cm aus Pappe erstellt


Quadrat 10x10cm aus Stoff und Vlies zugeschnitten


Die Kreise randnah einreiht


und um eine neue Schablone ∅14,5cm gelegt, 
einkräuselt und Faden festgezogen,
dann noch gebügelt


Das Stoff- und Vliesqaudrat in den Kreis gelegt und die Seiten eingeschlagen, 
dann festgenäht


Nachdem alle Quadrate fertig waren 
habe ich mir die Tasche als Abwicklung ausgelegt,

von Hand (wie beim Liesel) mit dem Überwendlingstich 
Quadrat für Quadrat aneinander genäht...


Für die Träger habe ich sechs Schläuche genäht,
eine 6mm dicke Schnur eingezogen, 
aus drei Schläuche einen Zopf geflochten...
fertig


Diese wurden dann mit ein paar Handstichen an die Tasche genäht
und wieder eine Tasche fertig.





Diese Technik ist einfach klasse, 
man kann mit Stofffarben tolle Muster entstehen lassen, 
z.B. für Kissen, Quillst, Taschen, Kleidung...




Zum Abschluss noch eine schnelle Zeichnung,
diesmal mit Kohle gezeichnet

Afrikanischer Elefant




Viele liebe Grüße

Alexandra



Dieser Post geht zum Rums und zur Elefantenliebe



Dienstag, 28. Juni 2016

Rund und bunt...


ist mein neues Körbchen.


Schon lange stehen diese Stoffkörbchen auf meiner Liste,
nun habe ich endlich mein erstes Körbchen 
aus Stoffstreifen mit einer Schnur als Füllung fertig.
Die Anleitung dazu hat
auf ihrem Blog veröffentlicht,


Zuerst habe ich mal meine Restkiste geplündert 
und die 15m Schnur bereit gelegt



aus den Reststücken 2 cm breite Streifen geschnitten



ein großen Zickzack-Stich eingestellt



und los genäht...









Nun sind noch soviel Streifen übrig, 
da kann ich mit dem nächsten Körbchen starten...




Zum Abschluss noch eine Zeichnung

Klatschmohn



Viele liebe Grüße

Alexandra


dieser Post geht zum creadienstag





Sonntag, 26. Juni 2016

Kreativ-Kiste im Juni


Heute ist wieder Zeigetag der Kreativ-Kiste
und ich bin etwas spät dran...


Erstanden sind ein Ofenhandschuh 







und ein Grillhanschuh 
passend zur Grillschürze von HIER




Das Schnittmuster für diesen Handschuh gibt es kostenlos 
bei Pattydoo HIER.

Andrea und ich haben uns im Juni über Eure rege Teilnahme gefreut.

Schaut mal bei den weiteren Mitnäherinnen vorbei:



Neues Projekt für Juli 



Im nächsten Monat möchten wir ein 
Utensilo
nähen. 

Zeigetag ist der 31. Juli 2016.

Eine kostenlose Anleitung ist z.B.
HIER oder HIER 
zu finden.

Rike hatte diesen Wunsch geäußert und wir nähen da gerne mit.

Habt Ihr auch Lust?


Wir freuen uns auf Euch.


Ich wünsche Euch einen schönen EM-Sonntag ⚽️


Viele liebe Grüße

Alexandra





MerkenMerken

Dienstag, 21. Juni 2016

Vom Frosch und Farben


Mein Urlaub ist um...
natürlich viel zu kurz... 
mit schlechtem Wetter... 

aber egal...

Zeit für kreative Dinge...

Vor einer Woche waren wir Mädels auf der Nadelwelt.
Es war ein wunderschöner Tag, 
wir haben viele Eindrücke gesammelt und natürlich auch eingekauft.

Meine kleine Ausbeute aus Karlsruhe,
Farben, Schablonen und Stempel fürs Drucken auf Stoff
Tücher zum färben und bedrucken
ein Blueprint-Set
und ein Set für Ecoprnit.




Für die noch anstehenden Druckversuche habe ich 
eine Druckunterlage und ein Sieb gebastelt. 
Leider bin ich mit dem Platz etwas eingeschränkt 
und werkele in meiner Küche rum...









Samstag haben wir noch bei Monika Stoffe gefärbt, 
ein wunderschöner bunter Tag mit viel Matscherei. 
Schaut mal bei Monika vorbei, 
sie zeigt die tollen Färbeergebnisse HIER



Seit vielen Jahren habe ich mal wieder gezeichnet. 
Durch Nanas wunderschöne Zeichnungen habe ich wieder Lust bekommen... 
mal schauen wie lange es anhält...

Meine erste Zeichnung in 2016


die Vorlage war eine Postkarte vom Schweden



Viele liebe Grüße

Alexandra


Dieser Post geht zum creadienstag

Dienstag, 7. Juni 2016

Meine Kameratasche ist


endlich fertig!










Sie stand schon so lange auf meiner Liste...

Auf Fredis Blog  Seemannsgarn 
habe ich eine kostenlose Anleitung 
für eine Kameratasche (HIER) gefunden 
und mich an ihre Vorgehensweise angelehnt.



Den Schnitt habe ich der Größe und Form meiner Kamera angepasst, 
ebenso die Länge des Seitenteils und der die Größe der Klappe.







Anstelle des Volumenvlies und Decovils 
habe ich zum ersten Mal von Freudenberg 
das Style-Vil verwenden, 
einfach klasse. 
Die Tasche hat einen tollen Stand 
und gleichzeitig ist die Kamera super weich geschützt.






Freitag werde ich meine Kamera mit ihrem neunen Kleidchen ausführen. 
Dann wird unsere Gruppe ZuSAMMEN 
nach Karlsruhe zur Nadelwelt fahren. 
Mädelsausflug...


Viele liebe Grüße

Alexandra


Dieser Post geht zum Creadienstag





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...